• AIR FOR YOU

    Engineers for airspace cleaning.

  • AIR FOR YOU

    steht für Zukunft

  • AIR FOR YOU

    steht für Lebensqualität

  • AIR FOR YOU

    steht für Systemlösungen

Saubere gesunde Luft

Die Sehnsucht nach bester Gesundheit hängt nicht zuletzt in ihrer Erfüllung von der Luft welche wir atmen ab. Pro Tagveratmen wir im Schnitt 12’000 Liter Luft, eine ganze Menge, welche aus genau 20.93 Prozent Sauerstoff, 78.10 Prozent Stickstoff und ca. 0.04 Prozent Kohlendioxid und einer Reihe weiterer Gase (Edelgase) besteht. Das bedeutet, dass wir täglich 2’500 Liter Sauerstoff einsaugen.

Die vitalisierende, frische und gesunde, reine Luft, wie wir sie etwa im Wald, an der See oder in der Nähe eines Wasserfalles vorfinden, ist auch auf eine besonders hohe Ionendichte zurückzuführen.

Doch was ist das Geheimnis der Wahrheit von Luftaufbereitern der Neuzeit. Sie haben keine HEPA Filter, verbrauchen nur 30 Watt Energie und sorgen für top Gesundheitsergebnisse.

In unmittelbarer Nähe von Wasserfällen nutzen Ärzte die bis zu 80.000 Ionen pro cm³ Luft zu therapeutischen Zwecken schon seit Jahrhunderten.

Zahlreiche Forschungsberichte belegen deutliche Linderung oder gar Befreiung bei:

  • Müdigkeit,
  • Konzentrationsschwäche
  • psychischer oder
    physischer
    Belastung,
  • Gelenkschmerzen,
  • Stress-symptomen,
  • Nervosität,
  • Verspannungen
  • Schlaflosigkeit,
  • Allergien,
  • Kopfweh,
  • Migräne,
  • allgemeinem
    Unwohlsein,
  • bei Rheumatismus,
  • Bluthochdruck,
  • Magen und
    Verdauungsprobleme,
  • Herz- und
    Kreislaufbeschwerden,
  • Hautirritationen
  • Wetterfühligkeit,
  • Wundheilungs-,
  • Durchblutungs-und Gewebestörungen
  • Zerstört Viren &
    Bakterien
  • stärkt das Immunsystem.

TECHNIK NUTZT CLEVERE NATURVORGABE

In der gesunden Umwelt sorgt die Natur für eine ständige Regeneration der Umgebungsluft durch Entkeimung und Geruchsbeseitigung. Hauptverantwortlich dafür sind (nebst dem Ozon) elektronegativ geladene Sauerstoffatome, so genannte auerstoff- oder Negativionen. Durch Hochspannung können Ionen auch künstlich hergestellt werden. So wird in diesen neuen Luftaufbereitern wie zum Beispiel der Pro Active Air GmbH in Herrenberg Baden-Württemberg oder der Air for You GmbH in Dresden Sachsen dieses Naturprinziep umgesetzt.

STUDIEN BESTÄTIGEN LUFTIONISATION

Ausgabe 6/2004 – Sichere Arbeit

Ein interessanter Befund zur Wirkung negativer Luftionen ist, dass das Ausmaß der Dysfunktion über den therapeutischen Effekt entscheidet. So wurde bei Asthmapatienten besonders dann eine hohe Wirksamkeit festgestellt, wenn der Schweregrad des Asthmas beträchtlich war. Die Wirkung negativer Luftionen für die Asthmabehandlung ist übrigens eine der am besten dokumentierten therapeutischen Effekte.

Wichtige Befunde kommen auch aus der Arbeitsmedizin, wo sich negative Luftionen in einer deutlichen Verbesserung des Leistungsvermögens von durchschnittlich 45 Prozent äußern. Gleichzeitig ergeben sich bei den Probanden schnellere und präzisere Reaktionszeiten sowie eine signifikant höhere Konzentrationsfähigkeit.
In voll klimatisierten, modernen Bürohäusern kann die Luftionisation
praktisch bis auf Null absinken.

Unter solchen Bedingungen leiden 15 bis 25 Prozent der Personen chronisch an Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und allgemeinem Unwohlsein. In einem mit Ionisierungsgeräten ausgerüsteten Bürohaus wurden in England während zwölf Wochen Doppelblindversuche durchgeführt.

Die Geräte bewirkten eine Ionendichte von 2.000 bis 4.000 Ionen/cm³, doch weder das Personal noch die untersuchenden Ärzte wussten, ob die Geräte an einem bestimmten Tag eingeschaltet waren oder nicht. Die Resultate waren äußerst beeindruckend: Bei eingeschalteten Ionisierungsgeräten fiel die Zahl der an Kopfschmerzen leidenden Mitarbeiter auf weniger als 1/4. Zudem fühlten sich die Leute ganz allgemein wohler und weniger ermüdet.

Als in der Schweiz im Dezember 1971 eine Grippe-Epidemie ausbrach, ermittelte man statistisch die Wirkung der Negativ-Luftionen auf den Krankenstand. Zwischen Räumen mit Negativ-Luft und solchen mit normaler Luft ergab sich ein signifikanter Unterschied. 92 Prozent mehr Abwesenheiten wegen Grippe maß man in den Räumen, in denen das Elektro-Negativ-Klima fehlte.

Quelle: Patrick Raess in Sichere Arbeit 6/2004, Hrsg. Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA), 1200 Wien – leicht überarbeitet

Luft- und Wasserexperte Gunter Heinrich im Talk über die Weltneuheit!

Unsere Produktpräsentation:

Ihr Kontakt zu uns:

Air for You GmbH
Kieler Str. 41A
01109 Dresden